Führung und Motivation im Wandel der Zeit & Selbstführung als Grundlage erfolgreicher Mitarbeiterführung - 23.02.2019 Arnstorf OT Mariakirchen

zurück zur Liste

Die großen Märkte differenzieren sich heute in erster Line über den Preis und Entwicklungsvorsprünge. Kleine und mittelständische Unternehmen kommen hier schnell an ihre Grenzen. Ihre Märkte werden kleiner und die Betreuung der Kunden zunehmend individueller. Entsprechend verändern sich die Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter im Vertrieb „heute“ im Vergleich zu „gestern“. Allein das Wachstum des Schulungsmarktes belegt, dass hier ein einschneidender Wandel stattfindet und alte Strukturen an ihre Grenzen geraten. Mitarbeiter und Kunden werden anspruchsvoller. Während einst der Unternehmer „König“ im Unternehmen war, so ist es heute der Kunde. Und während einst der Unternehmer als das wichtigste „Gut“ galt, so ist es heute der Mitarbeiter. Führen und Verkaufen verstehen sich mehr und mehr als Prozesse des Dienens. Immer öfter führt dieser scheinbar unbedeutende Paradigmenwechsel zur Überforderung Verantwortlicher. Wie gilt es heute den Prozess des Führens im Vertrieb zu gestalten, der den Kunden langfristig bindet, den Mitarbeiter motiviert und die Führungsperson stärkt? Die zentralen Parameter sind hier die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter, die Erwartungen Ihrer Kunden sowie die jeweiligen Rahmenbedingungen Ihrer Führungsrolle. Sie gilt es zu erfassen und gegenüberzustellen, um auf dieser Basis die eine zeitgemäße Definition der Führungsrolle vorzunehmen.

 

Im Vertrieb stehen Sie vor Menschen, mit der Herausforderung, sie einem bestimmten Ziel näher zu bringen. Ob es gelingt oder nicht ist eine Frage Ihrer Führungskompetenz. Auf der einen Seite steht Führungskompetenz für die Befugnis überhaupt führen zu dürfen und auf der anderen Seite für die Fähigkeit Menschen führen zu können. Letztere meint natürliche Autorität.  Wir erkennen sie an Ausstrahlung, Anziehungskraft und Charisma. Es sind Menschen, denen wir freiwillig folgen, weil unser Gefühl uns vertrauen lässt. Diese Form der Führungskompetenz theoretisch in Seminaren zu erlernen ist eine unlösbare Herausforderung. Führung ist eine Handlungskompetenz, die stärker emotional als kognitiv gesteuert ist. Jeder von uns hat seine ganz individuelle Art, auf andere Menschen Einfluss zu nehmen. So lange die Prozesse reibungsfrei und zielführend verlaufen, basiert Führung auf einfachen psychosozialen Parametern die durchaus auf der Ebene des Verhaltens trainiert werden können. Ist aber, wie in allen kritischen Führungsmomenten, Angst und Unsicherheit im Spiel, verfallen wir in teilweise unbewusste Verhaltensmuster. Erlernt und verinnerlicht haben wir diese in frühkindlichen Sozialisationsprozessen. In der „Not“ (z. B. unter erhöhtem Verkaufsdruck) zeigt sich Ihr ganz individueller Führungsstil. Die Art und Weise, wie wir mit unserem Gegenüber umgehen, spiegelt unsere Haltung zu uns selbst und zum Leben wieder. Die Fähigkeit, uns selbst führen zu können, ist die Grundlage dafür, als natürliche Autorität die Befähigung und damit das Vertrauen der Führungsrolle zugesprochen zu bekommen.

Thema

  • Grenzen und Dilemmata der Führung (gestern, heute, morgen)
  • Führung heute - Verantwortungen der neuen Führungsrolle
  • Grundsätze, Aufgaben und Werkzeuge wirksamer Führung
  • Führung praktisch - Motivation vs. Widerstand

 

  • Legitimation der Führungsrolle
  • Das Wesen einer „natürliche Autorität“
  • Freiheit und Angst vs. Grenzen und Sicherheit
  • Wesentliche Dimensionen der Selbstführung
  • Die Bedeutung von Ressourcen und Zielen

Lernziel

Im Seminar werden wir gemeinsam praxisnah die Bereiche analysieren, in denen Führung heute an ihre Grenzen stößt. Darauf aufbauend werden wir die ursächlichen Faktoren beleuchten und die Frage unserer Führungsverantwortung als Ganzes klären. Hierzu werden wir grundlegende Werte, Denkmuster und Regelkreise unseres Verhaltens diskutieren und hinsichtlich ihrer Konsequenzen hinterfragen und den Anforderungen dieser Zeit gegenüber stellen. Welche Erwartungen stelle ich als Führungskraft an mich? Was erwarten Kunden und Mitarbeiter von mir? Wofür trage ich wirklich Verantwortung als Führungskraft? Wie kann ich heute meine Ressourcen Zeit und Kraft so einsetzen, dass meine Mitarbeiter motiviert sind und meine Kunden treu bleiben? Diese und weitere Fragen werden dazu im Seminar individuell und soweit hilfreich gemeinsam Beantwortung finden.

 

Referenten

Bianka Hockun
Bianka Hockun
Referent

Veranstalter

Hans Lindner Regionalförderung
Hans Lindner Regionalförderung
Veranstalter
www.unternehmerakademie.de

Seminardetails

23.02.2019 von 08:30 bis 17:45 Uhr
24.02.2019 von 08:30 bis 17:45 Uhr
Schloss Mariakirchen
Obere Hofmark 3
94424 Arnstorf OT Mariakirchen


Mindestens: 7 Teilnehmer
Maximal: 15 Teilnehmer
Anmeldeschluss: 20.02.2019

Preis: 398,00 EUR

zzgl. MwSt.
inkl. Seminarunterlagen, Mittagsverpflegung und Tagungsgetränke

Sie können das Seminar buchen.

Seminar-Verlinkungen

Beruf & Karriere, Persönliche und soziale Kompetenz, Persönlichkeitsentwicklung, Führung & Management, Marketing, Vertrieb & Verkauf

Empfehlung

Sie finden unsere Seminarangebote auch für Freunde, Bekannte oder Kunden interessant?
Dann empfehlen Sie uns doch weiter. Füllen Sie einfach unten stehendes Formular aus.

Absender Name: Absender E-Mail:
Empfänger Name Empfänger E-Mail:
Ihr Text